Berliner PRO-BEWEGUNG startet Mobilisierung für den Marsch für die Freiheit

Auch in Berlin hat die PRO-BEWEGUNG nun mit der Mobilisierung für den Marsch für die Freiheit am 7. Mai in Köln begonnen. Bereits am 6. Mai will der am östlichsten gelegene Verband der PRO-Familie mit einer starken Delegation ins Rheinland anreisen.

Zwar befinde man sich mitten im  Vorwahlkampf für die Abgeordnetenhauswahlen im September, so der Berliner Landesvorsitzende Lars Seidensticker, aber trotzdem wolle man mit mindestens 50 Aktivisten nach Köln kommen, um das freiheitliche Großereignis des Jahres angemessen zu unterstützen.Auf der Internetseite von PRO BERLIN findet sich aus diesem Grund seit Beginn dieser Woche ein Aufruf an die Berliner Mitstreiter der PRO-BEWEGUNG. Darin aufgeführt sind auch alle Details zur Anreise nach Köln. Interessierte können sich im Berliner Büro für die Mitfahrt nach Köln anmelden.

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: